Logo Suchimweb
Abstand

Home

 | 

Ranking

 | 

Webcontrolling

 | 

Web-Technik

 | 

Anmeldung

 | 

Web-Usability

 | 

Marketing

 | 

Grundsätze

 | 

Verzeichnisse

 | 

Kontakt

Abstand
Linie
Abstand

Kanton Wallis: Städte, Bräuche, Berge, Seen, Flüsse, Sehenswürdigkeiten für Urlaub, Freizeit und Ferien

Abstand
 

 

Wappen Kanton Wallis

 

Aargau
Appenzell-Ausserrhoden
Appenzell-Innerrhoden
Basel-Landschaft
Basel-Stadt
Bern
Freiburg
Genf
Glarus
Graubünden
Jura
Luzern
Neuenburg
Nidwalden
Obwalden
Schaffhausen
Schwyz
Solothurn
St. Gallen
Tessin
Thurgau
Uri
Waadt
Wallis
Zürich
Zug

 

Der Kanton Wallis (englisch: Valais) mit der Hauptstadt Sitten (Sion) ist im Südwesten der Schweiz im Tal der Rhone und der drittgrösste Kanton der Schweiz. Das Wallis grenzt an Italien, Frankreich, den Genfer See und die Kantone Waadt, Bern, Uri und den Tessin.

Im Kanton Wallis befinden sich die 10 höchsten Berge in der Schweiz. Der höchste Berg und höchster Punkt der Schweiz ist die Dufourspitze im Kanton Wallis (4634 m. ü. M.) im Monte Rosa-Massiv, ein Grenzberg zu Italien, der teilweise auf italienischem Gebiet liegt.

Der tiefste Punkt (372 m. ü. M.) im Kanton Wallis ist am Genfersee. Als weitere Seen im Kanton Wallis gibt es neben dem Genfersee nur einige kleinere Stauseen und Bergseen wie den Lac des Dix, den Lac de Mauvoisin, Lac de Moiry, Lac de Salanfe, den Mattmarksee oder den Lac d’Emosson.

Wichtige Flüsse im Kanton Wallis sind neben der Rhone ihre Zuflüsse: die Vispa, die Navisence, die Dranse und die Vièze.

Der Dom-Berg in den Walliser Alpen ist der höchste Berg (4'545 m. ü. M.), der ganz innerhalb der Schweiz liegt.

Das Matterhorn (oder auch Mont Cervin, Le Cervin, Monte Cervino) zwischen Zermatt und Breuil-Cervinia im italienischen Aostatal (4478 m. ü. M.) ist einer der bekanntesten Berge der Schweiz im Ausland und wurde im Disneyland im Maßstab 1:100 nachgebildet.

Weitere hohe Berge im Kanton Wallis über 4000 Meter sind der Liskamm (4527 m. ü. M.), das Weisshorn (4505 m. ü. M.) und das Täschhorn (4490 m. ü. M.).

Der Aletschgletscher und der Walliser Fieschergletscher auf der Südseite der Berner Alpen sowie der Gornergletscher im Monte Rosa-Massiv in den Walliser Alpen sind die drei grössten und längsten Gletscher der Alpen in den Staaten Frankreich, Italien, Schweiz, Deutschland, Liechtenstein, Monaco, Österreich und Slowenien.

Das Gebiet vom Aletschgletscher gehört mit dem Aletschwald und den umliegenden Regionen zum UNESCO-Weltnaturerbe Jungfrau - Aletsch - Bietschhorn und zu den meistbesuchtesten alpinen Sehenswürdigkeiten im Kanton Wallis.

Auf dem Jungfraujoch (3471 m. ü. M.) auf der Grenze zwischen dem Bern und Wallis befindet sich die Aussichtsplattform und das wissenschaftliches Sphinx-Observatorium (benannt nach der Felskuppe Sphinx), die höchstgelegene dauernd bemannte Wetterstation in Europa.

Der Kanton Wallis ist eines der weltweit bekanntesten Urlaubsgebiete. Bekannte Wintersportorte sind der autofreie Ferienort Zermatt am Fusse des Matterhorns im Oberwallis, Saas-Fee im Saastal, das Fremdenverkehrszentrum Crans-Montana auf dem Hochplateau Montana, Belalp oder Chandolin.

Ferner Fiesch im oberen Rotten-Tal (oder Rhone-Tal), Grächen im Mattertal, Leukerbad, Grimentz im Val d'Anniviers, Nendaz, Riederalp, Saas-Grund, Saint-Luc oder das Skigebiet Lauchernalp im Lötschental in der Ferienregion am Lötschberg.

Der grösste Wintersport-Event für Skifahren und Snowboard ist im Kanton Wallis die Hexenabfahrt ("Die Belalp Hexe"). Bei dem Volksablauf treffen sich bis zu 1500 Skifahrer, Snowboarder, Kinder und Hexen auf der Belalp für verschiedene Skirennen.

Nicht zu vergessen der Gommer Lauf in der Gemeinde Goms, ein Langlaufrennen von Oberwald über Blitzingen bis nach Niederwald entlang der Rhone oder das Winterspektakel O'Neill Xtreme in Verbier an der 55º steilen Nordflanke des Bec des Rosses (weltbekannter Snowboard- und Skicontest).

Mit über 8000 km Wanderwege ist das Wallis auch ein Touristen-Paradies zum Wandern für alle Altersgruppen und Schwierigkeitsgrade.

Im Lötschental in den Berner Alpen im Schweizer Kanton Wallis findet jeweil vom 3. Februar (nach Lichtmess) bis Aschermittwoch die Tschäggätta (Plural: Tschäggättä) statt, der traditionelle Maskenlauf in furchterregende Holzmasken und einzigartige Sehenswürdigkeit der Schweizer Fasnacht mit Trommel & Pfeifer.

Der Simplontunnel von Brig im Kanton Wallis nach Iselle di Trasquera in der Region Piemont (Italien) ist mit 19,8 km der längste Tunnel und Bahntunnel in der Schweiz (der Gotthardtunnel ist der längste Strassentunnel). Über den Simplontunnel führt der Simplonpass nach Italien, der als bestausgebaute Passübergang der Schweiz gilt.

Die Staumauer Grande Dixence am Stausee Lac des Dix in der Nähe von Sion im Kanton Wallis ist mit einer Höhe von 285 Metern die höchste Staumauer in Europa.

Weitere touristische Sehenswürdigkeiten im Kanton Wallis sind das Labyrinthe Aventure (größtes Abenteuer-Labyrinth der Welt) in Evionnaz (Bezirk Saint-Maurice), der Aquaparc in Le Bouveret (Bezirk Monthey) und die Thermalkurorte Ovronna, Saillon und Leukerbad (die grösste und höchstgelegene Wellness-, Beauty- und Alpin-Thermalbadeanlage in Europa).

Ein beliebter Ferien- und Urlaubsort im Winter (Skifahren und Langlauf) und Sommer (Wandern, Klettern, Gletschertouren, Laufen, Mountainbiken, Paragliding) im Kanton Wallis ist die Bettmeralp. Die autofreie Hochebene Bettmeralp überhalb der Gemeinde Betten (Bezirk Östlich Raron) gehört zum UNESCO-Weltnaturerbe Jungfrau-Aletsch-Bietschhorn.

Zwischen Brig und Visp ist der Badekurort Brigerbad und das grösste Freiluft-Thermalbad der Schweiz.

Kulinarische Spezialitäten und typische Rezepte im Kanton Wallis sind z.B. Gomser Fondue (Walliser Fondue), Raclette, Safran-Risotto, Walliser Spargelcremesuppe, Walliser Spargelkuchen, Pannequets (Omeletten), Sii und Hollermües (Holundermus), Aprikosenkompott oder Aprikosen Biskuits.

Vor dem Kanton Waadt ist der Kanton Wallis der größte Weinhersteller in der Schweiz.

Der Schweizer Kanton Wallis ist in die folgenden 14 Bezirke (wichtige Ortschaften jeweils in Klammern) unterteilt: Sion (oder Sitten mit Hauptort Sion und Flughafen Sion), Monthey (Hauptort Monthey), Sierre (oder Siders mit Hauptort Sierre), Martigny (oder Martinach mit Hauptort Martigny), Brig (Hauptort Brig-Glis), Goms (Hauptort Münster), Östlich Raron (Hauptort Mörel), Visp (Hauptort Visp), Westlich Raron (Hauptort Raron), Leuk (Hauptort Leuk), Conthey (oder Gundis mit Hauptort Conthey), District d'Hérens (oder Ering mit Hauptort Evolène), District d'Entremont (Hauptort Bagnes) und Saint-Maurice (Hauptort Saint-Maurice).

Nutzen Sie gezielt die Möglichkeiten im Bereich der "Suchmaschinen-Optimierung", um Ihre Webseite für Schweizer Kantone, Städte und Daten im Kanton Wallis sowie typische Ferien- und Tourismus-Begriffe zu optimieren.

 

Suchmaschinen, Orte, Bundesländer und Städte für Ranking von Webseiten in Österreich, Liechtenstein und Deutschland

 

Deutsche Fahne Abstand

Deutschland

Abstand Deutsche Fahne Abstand

Basierte Suche

Abstand Wappen Schweiz Abstand

Schweiz

Abstand Wappen Österreich Abstand

Österreich

Abstand Wappen Liechtenstein Abstand

Liechtenstein

 

 

 
Linie
 

© 2016 - Interessante Orte, Regionen, Berge, Bräuche, Flüsse, Seen, Städte und touristische Sehenswürdigkeiten im Kanton Wallis in der Schweiz | Site Liste