Logo Suchimweb
Abstand

Home

 | 

Ranking

 | 

Webcontrolling

 | 

Web-Technik

 | 

Anmeldung

 | 

Web-Usability

 | 

Marketing

 | 

Grundsätze

 | 

Verzeichnisse

 | 

Kontakt

Abstand
Linie
Abstand

Kanton Neuenburg: Daten, Städte, Bräuche, Flüsse, Seen, Berge, Sehenswürdigkeiten für Ferien und Urlaub

Abstand
 

 

Wappen Kanton Neuenburg

 

Aargau
Appenzell-Ausserrhoden
Appenzell-Innerrhoden
Basel-Landschaft
Basel-Stadt
Bern
Freiburg
Genf
Glarus
Graubünden
Jura
Luzern
Neuenburg
Nidwalden
Obwalden
Schaffhausen
Schwyz
Solothurn
St. Gallen
Tessin
Thurgau
Uri
Waadt
Wallis
Zürich
Zug

 

Der Kanton Neuenburg (auch Neuchâtel) liegt im Westen der Schweiz im Schweizer Jura an der Grenze zu Frankreich (Departement des Doubs). Der Kanton Neuenburg grenzt außerdem an die Schweizer Kantone Waadt, Freiburg, Bern und Jura.

Grösste Stadt im Kanton Neuenburg ist die bekannte Uhrenstadt La Chaux-de-Fonds. Die zweitgrößte Stadt und Hauptstadt ist Neuenburg (Neuchâtel) am Neuenburger See, ebenfalls eine Uhrenstadt. Drittgrösste Stadt ist Le Locle, ebenfalls eine bekannte Uhrenstadt.

Der höchste Punkt im Kanton Neuenburg liegt auf dem Gipfel des Chasseral Ouest (1552,2 m. ü. M.).

Die Gemeinde La Brévine im Distrikt Le Locle ist der kälteste Punkt und Ort der Schweiz (die bisher tiefste Temperatur lag bei -41 Grad) und wird deshalb auch als Sibirien der Schweiz bezeichnet.

Weitere große Gemeinden im Neuenburgerland sind Peseux, Boudry, Valangin, Auvernier und Colombier. Amtssprache im Kanton Neuenburg ist französisch.

Ein Ausflugstipp für Touristen ist der Col des Roches im Neuenburger Jura (Die Mühle im Berg) und das Hochtal Val de Travers (auch Tal der Grünen Fee genannt), in dem das Kultgetränk Absinth aus Wermut und anderen Kräutern erfunden wurde.

Touristische Sehenswürdigkeiten in der Stadt Neuenburg sind z.B. der Aussichtsturm Chaumont, einer der ältesten aus Beton gefertigten Aussichtstürme.

Ferner die Burgbefestigung "Tour des Prisons", die ehemalige Markthalle "Maison des Halles", das Schloss Neuenburg, die Kollegiatskirche "la Collégiale", das Hôtel du Peyrou oder auch das Ethnographie-Museum und das Kunstmuseum.

Liebhaber der Uhrmacherei finden ein Uhrenmuseum in La Chaux de Fonds und in Le Locle, das sein Uhrenmuseum im Landschloss Château des Monts beherbergt. In Le Locle feierte 1983 mit einer Sonderausstellung auch die dort ansässige Schweizer Uhrenmarke Tissot ihr 150 jähriges Bestehen.

In Neuenburg finden mehrere Festivals statt wie das NIFFF (Neuchâtel International Fantastic Film Festival), das 3-tägige Winzerfest "Fête des Vendanges" im September oder das Strassenmusiker-Festival - gerne besuchte Sehenswürdigkeiten und Feste auch von Urlaubern im Kanton Neuenburg.

Der Carnaval de la Tchaux in La Chaux-de-Fonds findet ist letzter Fasnacht in der Schweiz im März.

Zu den besonderen Sehenswürdigkeiten im Kanton Neuenburg zählt das Latenium, ein Archäologie-Park und Archäologie–Museum 3 km ausserhalb vom Stadtzentrum von Neuenburg in Hauterive am Seeufer. Im Latenium wird die Geschichte vom Kanton Neuenburg vom Mittelalter bis zur Epoche der Neandertaler mit etwa 3000 archäologischen Fundgegenständen dargestellt.

Kulinarische Spezialitäten und typische Kochrezepte im Kanton Neuenburg sind der Eintopf Jacquerie neuchâteloise, Bleuchâtel (Rohmilchkäse aus den Neuenburger Bergen), Neuenburger Fondue (ein spezielles Käsefondue), Saucisse neuchâteloise au Pinot noir oder Saucisse au foie sur chicorée britchonne.

Philippe Suchard richtete 1826 seine erste Schokoladenfabrik im Neuenburger Vorort Serrières in einer leer stehenden Wassermühle ein und begründete damit die Marke der berühmten Schweizer Schokolade, aus der später auch die Marke Milka ("Milch und Kakao") hervorging.

Die Schokoladenfabrik Suchard (wie auch Milka) gehört heute zu Kraft Foods und produziert nicht mehr in Neuenburg, sondern in der Tobler-Fabrik in Bern.

Der Lac des Taillères im Hochtal Vallée de la Brévine im Neuenburger Jura ist neben dem Neuenburgersee der größte See im Kanton Neuenburg. Der Stausee Lac de Moron liegt auf der Landesgrenze zwischen der Schweiz und Frankreich.

Der Lac des Brenets (Lac de Chaillexon) im Tal des Doubs auf der Landesgrenze zwischen der Schweiz und Frankreich ist eines der beliebtesten Ausflugsziele für Bootsfahrten und zum Baden im Hochjura.

Auf Kantonsgebiet von Neuenburg liegt ferner der Bielersee (z.B. bei Le Landeron oder Landern). Hauptfluss im Kanton Neuenburg ist der Fluss L' Areuse (deutsch: Areuse), einem Zufluss vom Neuenburgersee.

Der Schweizer Kanton Neuenburg ist in sechs Amtsbezirke, vier geographische Regionen und 62 Gemeinden (zugleich wichtige Ortschaften) untergliedert.

Die geographischen Regionen sind Le Littoral am Neuenburgersee (mit den Bezirken Neuchâtel und Boudry), Val-de-Ruz (Hauptort: Cernier), Val-de-Travers (Hauptort: Môtiers) und Montagnes Neuchâteloises (mit den Bezirken La Chaux-de-Fonds und Le Locle).

Nutzen Sie gezielt die Möglichkeiten im Bereich der "Suchmaschinen-Optimierung", um Ihre Webseite für Schweizer Kantone, Städte und Daten im Kanton Neuenburg sowie typische Ferien- und Tourismus-Begriffe zu optimieren.

 

Suchmaschinen, Orte, Bundesländer und Städte für Ranking von Webseiten in Österreich, Liechtenstein und Deutschland

 

Deutsche Fahne Abstand

Deutschland

Abstand Deutsche Fahne Abstand

Basierte Suche

Abstand Wappen Schweiz Abstand

Schweiz

Abstand Wappen Österreich Abstand

Österreich

Abstand Wappen Liechtenstein Abstand

Liechtenstein

 

 

 
Linie
 

© 2016 - Interessante Orte, Regionen, Berge, Bräuche, Flüsse, Seen, Städte und touristische Sehenswürdigkeiten im Kanton Neuenburg in der Schweiz | Site Liste